Krankenkassen

Deutlich weniger Bundesbürger wechseln die Kasse

Veröffentlicht:

ESSEN/BERLIN (dpa). Die gesetzlich Versicherten wechseln deutlich seltener ihre Krankenkasse. Das ergab eine Umfrage der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ) unter den großen Versorgerkassen.

Bei einigen Kassen seien Kündigungen innerhalb eines Jahres um die Hälfte zurückgegangen. Die Kassen führten das auch auf die Gesundheitsreform zurück, die von 2009 an einen einheitlichen Beitragssatz für alle Kassen mit sich bringt.

Bei der DAK, Deutschlands nach Mitgliedern zweitgrößter Kasse, habe sich die Zahl der Kündigungen bis einschließlich April von 59 200 im Vorjahreszeitraum auf 29 400 mehr als halbiert. 50 Prozent weniger Abmeldungen verzeichne die AOK Rheinland-Pfalz, mit einem Beitragssatz von 15,5 Prozent eine der teuersten Kassen in Deutschland. Deutlich weniger Wechselbewegungen beobachteten auch günstigere Kassen.

Mehr zum Thema

Telematikinfrastruktur

Ärztlicher Widerstand gegen ePA-Sanktionen wächst

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen