Hessen

Drei weitere Lehrpraxen akkreditiert

Veröffentlicht: 14.12.2018, 18:05 Uhr

FRANKFURT/MAIN. Im Landkreis Fulda sind drei weitere Praxen als akademische Lehrpraxen akkreditiert worden, wie das Institut für Allgemeinmedizin der Frankfurter Goethe-Uni mitteilte. Damit sind den Angaben zufolge inzwischen sieben Praxen akkreditiert.

2012 riefen Uniklinik und der osthessische Kreis die „Landpartie Fulda“ zur Nachwuchsförderung im ländlichen Raum ins Leben. 135 Studenten haben seitdem dort ihr Blockpraktikum Allgemeinmedizin absolviert und „die Vielfalt der hausärztlichen Medizin auf dem Land in 1:1-Betreuung kennlernen dürfen“, so das Institut.

Der Akkreditierung vorausgegangen war ein Besuch der Leiterin des Arbeitsbereichs Ausbildung, Gisela Ravens-Taeuber, in den drei Praxen, die seit zwei Jahren Studenten der Goethe-Uni ausbilden. Alle drei Praxen erfüllten die Voraussetzungen, sodass die weitere Ausbildung der angehenden Mediziner dort fortgesetzt werden kann.

Zusammen mit den Kreisen Fulda, Bergstraße und Hochtaunus hat das Institut zudem die „Landpartie 2.0“ aufgesetzt. Dieses Programm – finanziert von den drei Kreisen – begleitet Studenten in ihrer Ausbildung während des gesamten klinischen Studienabschnitts in ländlichen Praxen. (bar)

Mehr zum Thema

Verluste in Unikliniken

Wissenschaftsminister drängen Spahn zu höheren Hilfen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neun Mythen über Kaffee und Koffein

Review

Neun Mythen über Kaffee und Koffein

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden