Gesundheitspolitik international

EU: Behandlung im Ausland wird erleichtert

Veröffentlicht:

BERLIN/BRÜSSEL (dpa). Nach dem Willen der EU-Kommission sollen sich Patienten künftig leichter im Ausland behandeln lassen können und einen Rechtsanspruch auf Kostenerstattung erhalten.

Dies berichtet die Zeitung "Die Welt" unter Berufung auf einen Gesetzentwurf der EUKommission. Eine Genehmigung der Krankenkasse soll nur noch für Krankenhausbehandlungen erforderlich sein.

Die Höhe der erstatteten Kosten soll sich nach den im Heimatland geltenden Erstattungssätzen richten. "Damit bestimmt das Heimatland des Patienten die Höhe der erstatteten Kosten", heißt es in dem Entwurf, der unter Federführung von EU-Gesundheitskommissarin Androulla Vassiliou entstanden ist.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Privatliquidation, aber auch Recall-Tätigkeiten können MFA durchaus im Homeoffice erledigen.

Exklusiv Corona-Prävention

Homeoffice für MFA und ZFA? Ärzte sind skeptisch

Eine Mitarbeiterin pipettiert im Labor Geesthacht...

Gastbeitrag zur SARS-CoV-2-Testung

Wie mittels PCR-Tests Coronavirus-Mutationen entdeckt werden können