Dritte Generation

Einbürgerung in der Schweiz wird einfacher und günstiger

Veröffentlicht: 25.01.2018, 16:55 Uhr

BERN. Ab Mitte Februar können sich junge Ausländer der dritten Generation, deren Familien seit langer Zeit in der Schweiz leben und die gut integriert sind, im erleichterten Verfahren einbürgern lassen. Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 17. Januar die entsprechende Änderung verabschiedet und zum 15. Februar in Kraft gesetzt.

Bereits im Dezember 2016 hat das Parlament, so der Bundesrat, das Bürgerrechtsgesetz angepasst. Das neue Verfahren nehme deutlich weniger Zeit in Anspruch und koste auch weniger als die ordentliche Einbürgerung. (maw)

Mehr zum Thema

Großbritannien

NHS-Gebühr für Gesundheitspersonal vom Tisch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden