Krankenkassen

Eingeschränkter Wettbewerb

Veröffentlicht:

OFFENBACH. Der Wettbewerb der Krankenkassen wird weiter stark über den Zusatzbeitrag und weniger über das Leistungsangebot laufen. Davon geht der Gesundheitssachverständige Professor Eberhard Wille aus. Für Versicherte seien Unterschiede zwischen den gesetzlichen Krankenkassen nur am Zusatzbeitrag und kaum am Leistungsangebot zu erkennen, kritisierte Wille.

"Die Krankenkassen werden stärkeren Druck auf die Leistungserbringer ausüben, und das werden die Krankenhäuser merken", sagte Wille beim Zukunftskongress Krankenhaus in Offenbach. (chb)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Orphan Drugs treiben die Preisentwicklung von Arzneimittel voran – sie bilden das Schwerpunktthema des DAK-Reports.

© Sven Bähren / Stock.Adobe.com

DAK-Report

AMNOG-Report: Umgang mit Orphan Drugs in der Diskussion

Die Labore laufen allmählich über: Omikron lässt die PCR-Nachfrage rasant steigen.

© BDL

Corona-Diagnostik

Labore fordern PCR-Priorisierung