Nordrhein

Einigung bei Arzneimitteln und Heilmitteln erzielt

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. Nach langen und schwierigen Verhandlungen sind die Arzneimittel- und Heilmittelvereinbarungen sowie die Prüfvereinbarung in Nordrhein unter Dach und Fach. Die KV Nordrhein (KVNo) und die Krankenkassen haben sich darauf verständigt, die Richtgrößenprüfungen abzuschaffen.

Für die KVNo sei entscheidend gewesen, wesentliche Verbesserungen für die niedergelassenen Mitglieder zu erreichen, sagte der KVNo-Vorsitzende Dr. Frank Bergmann. "Eines der wichtigsten Ergebnisse ist sicher die Ablösung der bisherigen Richtgrößenprüfungen durch kalenderjährliche Prüfungen auf Basis von Durchschnittswerten, die sich an den tatsächlichen Verordnungskosten der jeweiligen ärztlichen Fachgruppen orientieren." Bergmann sagte, er sei froh über die Abschaffung des bisherigen Richtgrößensystems.

Als weitere wichtige Regelung bezeichnete er die Ablösung der bisherigen vier DDD-Quoten für Allgemeinmediziner und hausärztliche Internisten durch den Medikationskatalog der KBV. "Dies ist ein weiterer Schritt zur inhaltlichen Steuerung der Arzneimittel-Verordnungen."

In Nordrhein kommen Ärzte künftig erst dann in eine Wirtschaftlichkeitsprüfung, wenn die Verordnungskosten innerhalb eines Kalenderjahres um mehr als 50 Prozent über dem Durchschnitt der jeweiligen Fachgruppe liegen. Bisher lag dieser Wert bei 25 Prozent. Mit der Vereinbarung werde für die Versicherten in Nordrhein weiterhin eine gute Versorgung mit Arznei- und Heilmitteln sichergestellt, betonte Dirk Ruiss, Leiter des Ersatzkassenverbands vdek in Nordrhein-Westfalen. Er mahnte aber gesetzliche Regelungen an, um die "Hochpreispolitik der Pharmahersteller" in den Griff bekommen zu können. (iss)

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Forschung

Beeinflusst Mikroplastik chronische Erkrankungen?

Porträt

Wie Charlotte Kleen Medizin in ihrer ganzen Breite kennenlernt

Zwei Ärzteverbände positionieren sich

MEDI und ze:roPraxen wollen mit Klinik-Kauf MVZ-Optionen erweitern

Lesetipps
Mädchen geht chemischen Experimenten in einem Klassenzimmer nach, die Haare stehen ihr zu Berge.

© Andrey Kiselev / stock.adobe.com

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird

Mehrkosten für die Entbudgetierung der hausärztlichen Versorgung seien Investition in den Erhalt der Praxen, betont Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. 

© Michael Kappeler / dpa

Kabinett winkt GVSG durch

Lauterbach macht Hausarztpraxen Mut: „Jede Leistung wird bezahlt“

Brücke zwischen zwei Steilklippen. Auf der Brücke stehen zwei Menschen.

© Usman / stock.adobe.com

Aktuelle Forschung

Antikörper – die Verkuppler der Krebsmedizin