Gegen den Ärztemangel

Erste KV-Praxis in Bayern startet Betrieb

Veröffentlicht:

München. Die erste KV-Praxis in Bayern befindet sich im Fichtelgebirge und wird von einem Hautarzt betrieben. Wie die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) am Dienstag mitteilte, habe ihre Eigeneinrichtung im Juli 2022 in Marktredwitz eröffnet.

Der Landkreis Wunsiedel, in dem Marktredwitz liegt, galt nach der Bedarfsplanung längere Zeit als unterversorgt im Bereich der Dermatologie. Insofern sei die KVB „laut gesetzlichem Auftrag zum Handeln verpflichtet“ gewesen, heißt es.

Der Dermatologe Dr. Michal Sapák werde mit einem Team an Medizinischen Fachangestellten nun „ein umfangreiches dermatologisches Versorgungsangebot“ vorhalten, verspricht die KV. (eb)

Mehr zum Thema

Beratung für sozial Benachteiligte

Gesundheitskiosk: Ein Büdchen für die Gesundheit

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Wer profitiert eigentlich vom Doppel-Booster, Martin Scherer?

© Springer Medizin

„EvidenzUpdate“-Podcast

Wer profitiert eigentlich vom Doppel-Booster, Martin Scherer?

Rauchen ist aktuellen Daten zufolge weltweit der stärkste Risikofaktor für krebsbedingten Tod oder gesundheitliche Beeinträchtigung. Besonders häufig betroffen sind unter anderem Menschen in Mittel- und Westeuropa.

© Sondem / stock.adobe.com

Analyse der GBD-Studie

Rauchen ist stärkster Risikofaktor für Krebstod