Krankenkassen

Erweiterte Aufgaben für häusliche Krankenpflege

Veröffentlicht:

BERLIN (af). Der häusliche Krankenpflegedienst kommt künftig auf Kosten der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen auch in Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen.

Hintergrund ist, dass etwa dementen Patienten, die in keine Pflegestufe eingruppiert sind, aber niederschwellige Betreuungsleistungen erhalten, medizinisch-pflegerische Leistungen in diesen Einrichtungen zur Verfügung stehen müssen. Tagespflegeeinrichtungen richten sich an Menschen, die nicht alleine zu Hause leben können und tagsüber Unterstützung brauchen.

Nachtpflegeeinrichtungen betreuen meist pflegebedürftige Menschen mit gestörtem Tag-Nacht-Rhythmus. Pflegende Angehörige erhalten so die Gelegenheit durchzuschlafen.

Mehr zum Thema

BKK-Auswertung

Pflegeheime bleiben Hotspot der Corona-Pandemie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Am Samstag dürfte es hier voller sein: Aldi verkauft ab dann Corona-Tests.

Torten, Toilettenpapier, Test

Ab Samstag Corona-Selbsttest bei Aldi