Griechenland

Fast jeder dritte Arzt ohne Arbeit

Veröffentlicht: 03.04.2018, 17:30 Uhr

ATHEN. Aufgrund der Finanzkrise in Griechenland sind im Großraum Athen 28 Prozent der Ärzte arbeitslos oder werden nur teils beschäftigt, teilte der Präsident des Ärzteverbandes der griechischen Hauptstadt, Giorgos Patoulis, vor Kurzem mit.

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland beträgt zurzeit 21,1 Prozent und ist die Höchste in der EU. Seit Jahresbeginn hätten 281 Athener Ärzte ihre Papiere für die Auswanderung zusammengestellt, hieß es. Zielländer seien vor allem England, Frankreich und Deutschland.

Im Schnitt wanderten in den vergangenen fünf Jahren je Jahr 1500 Ärzte allein aus dem Raum Athen aus, so Patoulis weiter. Rund 6000 Ärzte-Planstellen sind nach Angaben des gesamtgriechischen Ärzteverbandes zurzeit nicht besetzt. (dpa)

Mehr zum Thema

Mortalitätsüberwachung

In Spanien wohl deutlich mehr Corona-Tote

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden