Berufspolitik

Geld aus Konjunkturpaket für 16 sächsische Kliniken

Veröffentlicht: 25.05.2009, 05:00 Uhr

DRESDEN (tra). 16 sächsische Krankenhäuser erhalten rund neun Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II. "Damit können 36 Investitionsmaßnahmen begonnen werden.

Die Fördermittel fließen in neue Krankenhausbetten, haustechnische Anlagen, medizinische Geräte und in den Erweiterungs- und Modernisierungsbau", sagte Gesundheitsministerin Christine Clauß (CDU). Für den Investitionsschwerpunkt Infrastruktur stehen in dem Bundesland 178 Millionen Euro zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Corona und Wissenschaft

Karliczek verurteilt Angriffe auf Forscher scharf

Medizinethikerin Woopen

Selbstbestimmung der Kinder ernst nehmen!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden