Berufsanerkennung

Gesetz auf den Weg gebracht

Veröffentlicht:

BERLIN. Mit den Stimmen der Opposition hat der Bundestags-Gesundheitsausschuss einstimmig die Gesetzesvorlage der Bundesregierung zur Umsetzung der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie 2005/36/EG gebilligt. Am 17. Dezember sollder Entwurf im Bundestag verabschiedet werden.

Die EU-Richlinie trat im Januar 2014 in Kraft. Sie muss bis 18. Januar 2016 in deutsches Recht umgesetzt werden. Das Gesetz regelt die Anerkennung von Heilberufsabschlüssen, die im Ausland erworben wurden.

Zudem soll ein Vorwarnmechanismus eingeführt werden, der europaweit erkennen lässt, für welche Personen nationale Behörden die Berufsausübung untersagt haben. (cw)

Mehr zum Thema

„Anspruch auf angemessene Bezahlung“

Breite Unterstützung aus der Ärzteschaft für MFA-Protest

Protesttag in Berlin

Medizinische Fachangestellte gehen wieder auf die Straße

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen