SVR-Gutachten

Grüne haken wegen Arzneien bei Koalition nach

Veröffentlicht: 07.08.2014, 16:17 Uhr

BERLIN. Die Grünen im Bundestag nehmen das jüngste Gutachten des Sachverständigenrats zum Anlass, um der Bundesregierung in der Arzneimittelpolitik auf den Zahn zu fühlen.

In ihrem Gutachten über "Bedarfsgerechte Versorgung" kritisierten die Gesundheitsweisen, die 25 unterschiedlichen Regulierungsinstrumente würden sich "in kaum mehr überschaubarer Weise gegenseitig verstärken, abschwächen, überflüssig machen".

Die Grünen wollen wissen, ob die Regierung diese Einschätzung teilt und ob sie eine "grundlegende Überarbeitung" der Steuerung des Arzneimittelmarkts plant.

Bei der Bewertung des Bestandsmarkts, also von vor 2011 zugelassenen Wirkstoffen, haben die Sachverständigen eine "systematische Nutzenbewertung" als erstrebenswert bezeichnet - auch hier fragen die Grünen nach. Gefordert hatte der Rat, Ärzte zur Teilnahme an strukturierten Pharmakotherapie-Qualitätszirkeln zu verpflichten.

Die Grünen interessiert, ob die Regierung sich diese Forderung zu eigen macht.In der Regel liegen auf die Antworten auf sogenannte kleine parlamentarische Anfragen nach drei bis vier Wochen vor. (fst)

Mehr zum Thema

Versorgungslücke in der Pädiatrie

Bislang eher Rarität: Medikamente speziell für Kinder

„Bundesbericht Forschung und Innovation 2020“

Krebsforschung soll EU-weit Fahrt aufnehmen

„ÄrzteTag“-Podcast

Gentherapien und Co – Wunderwaffen oder Kostenfallen?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Konjunkturpaket

Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Hauptstammstenose

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden