E-Patientenakte

Grüne mit großem Fragenkatalog an Regierung

Veröffentlicht: 06.05.2019, 18:09 Uhr

BERLIN. Die Grünen-Bundestagsfraktion verlangt von der Regierung Klarheit in puncto elektronischer Patientenakte (ePA), die gesetzliche Kassen ihren Versicherten ab 2021 verbindlich anbieten sollen.

„Wer soll nach Ansicht der Bundesregierung die Versicherten bei den im Zusammenhang mit einer ePA zu treffenden Entscheidungen dabei unterstützen, eine informierte Entscheidung beispielsweise bei der Erteilung von Zugriffsrechten für die ePA zu treffen?“, ist nur ein Aspekt, den die Grünen in ihrer Anfrage von der Regierungsbank beleuchtet wissen wollen.

Des Weiteren geht es um Kosten der Kassen je Patienten und ePA, aber auch darum, ob die gematik die Anforderungen patientenverständlich formulieren könne. (maw)

Mehr zum Thema

Deutsche Krankenhausgesellschaft

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Sachsen-Anhalt

Haseloff fordert neue Klinik-Strukturen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mehr Spermien dank Fischöl?

Urologie

Mehr Spermien dank Fischöl?

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Deutsche Krankenhausgesellschaft

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden