Marburger Bund

Henke gibt NRW-Vorsitz ab

MB-Chef Rudolf Henke ist Multifunktionär. Aus einem seiner Ämter verabschiedet er sich aber Ende des Monats.

Veröffentlicht: 24.09.2013, 16:04 Uhr

KÖLN. Rudolf Henke, Präsident der Ärztekammer Nordrhein (ÄKNo) und Vorsitzender des Marburger Bundes (MB), wird nicht wieder für den Vorsitz des MB-Landesverbands Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz kandidieren. Das kündigte Henke in der MB-Mitgliederzeitung an.

Bereits bei der Wahl zum ÄKNo-Vorsitzenden im November 2011 hatte Henke betont, dass er nicht mehr lange an der Spitze des Landesverbands stehen wolle. Zwischen beiden Ämtern könne es Kollisionen geben, fürchtet er.

Die Landeshauptversammlung des MB wird am 28. September einen Nachfolger wählen. Henke hat den MB in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz insgesamt 22 Jahre lang geführt. (iss)

Mehr zum Thema

Verband medizinischer Fachberufe fordert

MFA sollen Corona-Sonderbonus erhalten!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neuer Subtyp der Herzschwäche?

HFrecEF

Neuer Subtyp der Herzschwäche?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden