Berufspolitik

Hochschulmediziner gegen Bachelor-Abschluss

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (eb). Die Arbeitsgemeinschaft Hochschulmedizin hat das klare Votum des Ärztetages in Dresden gegen die Bachelor-Abschlüsse in der Medizin begrüßt. Die Vereinigung, in der neben dem Deutschen Hochschulverband unter anderem auch die BÄK, der MB und der Medizinische Fakultätstag vertreten sind, unterstützt somit auch Gesundheitsminister Rösler, der sich ebenfalls in Dresden gegen die Umstellung des Studiums auf die neuen Abschlüsse aussprach.

Mehr zum Thema

Schwarz-grüne Koalition

Laumann bleibt Gesundheitsminister in NRW

„Vorbild für andere Länder“

Krankenhäuser loben Berliner Doppelhaushalt

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Kinderarzt untersucht ein Kind mittels Ultraschall. Die Pädiater warnen vor Leistungskürzungen, sollte die mit dem TSVG eingeführte Zusatzvergütung für mehr Termine wieder gestrichen werden.

© Christin Klose/dpa-tmn/picture alliance

Sanierung der Kassenfinanzen

Ärzte warnen vor Rücknahme der Neupatienten-Regelung im TSVG