Berlin und Brandenburg

Hohe Ausgaben für Gesundheit

Veröffentlicht:

BERLIN/POTSDAM. Brandenburg und Berlin verzeichneten 2014 die höchsten Gesundheitsausgaben je Einwohner unter den Bundesländern. Das teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit. Dabei liegt Brandenburg mit 4233 Euro pro Kopf noch vor Berlin mit 4105 Euro.

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Gesundheitsausgaben in Brandenburg um 3,9 Prozent und in Berlin um 4,7 Prozent gestiegen. Mitursächlich für die hohen Kosten sei die Altersstruktur der Bevölkerung, so die Statistiker.

Die GKV-Ausgaben liegen in Brandenburg um 340 Euro je Einwohner über dem Bundesschnitt. In Berlin schlagen vor allem die überdurchschnittlich hohen Kosten der Pflegeversicherung sowie überdurchschnittliche Ausgaben der öffentlichen Haushalte für Hilfen zur Pflege und zur Gesundheit zu Buche. (ami)

Mehr zum Thema

Kommentar zu Regionalen Versorgungszentren

Keine Medizin gegen Mangel

Deutsche Kreise

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Teilnehmerin einer Protestkundgebung der Initiative „Querdenken“ im Mai 2020 in Stuttgart: Die großen Erfolge der Impfkampagne gegen Polio sind im kollektiven Gedächtnis der meisten Deutschen nicht mehr präsent.

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs