Honorar nach Qualität - Bayern zeigt, dass es geht

Veröffentlicht:

Die medizinische Versorgung in Deutschland bewegt sich im internationalen Vergleich auf einem hohen qualitativen Niveau. Dennoch spielt eine ergebnisbezogene Vergütung insbesondere in der ambulanten Versorgung noch immer eine untergeordnete Rolle.

Die KV Bayerns (KVB) hat daher seit 2001 mit den bayerischen Krankenkassen Qualitätsmaßnahmen entwickelt und umgesetzt. Die "Ausgezeichnete Patientenversorgung” ist ein Qualitätsprogramm für verschiedene fachärztliche Leistungsbereiche, etwa in der Darmkrebsvorsorge, beim Ultraschall in der Schwangerschaftsvorsorge oder durch die Hygieneverpflichtung bei Endoskopien.

Pay for Performance ist noch Zukunftsmusik

Entscheidender Bestandteil sind Qualitätsstandards, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen, sowie eine qualitätsabhängige ärztliche Vergütung. Das heißt, dass diejenigen Ärzte, die eine höhere Qualität erbringen und nachweisen, eine höhere Vergütung erhalten als andere Ärzte. Auch hat das Qualitätsprogramm im Bereich der Versorgungsforschung nationale und teils internationale Anerkennung gefunden, Ziel des von der KV Bayerns angebotenen Workshops ist es, Partnern aus der Wissenschaft erste Ergebnisse vorzustellen.

Pay for Performance - Leistungsabhängige Vergütung als Zukunftsperspektive für die ambulante Facharztmedizin 27. Mai, 14.00 - 15.30 Uhr, Raum 28-29

Mehr zum Thema

Gesundheitskongress des Westens

KBV-Chef Gassen fordert: Vergütungsreform muss die Patienten einbeziehen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Neuer Hoffnungsträger

Homotaurin-Prodrug bremst Alzheimer

Gesundheitskongress des Westens

KBV-Chef Gassen fordert: Vergütungsreform muss die Patienten einbeziehen

Lesetipps
Schwere Infektionen mit Antibiotika richtig behandeln: Behandlungsmythen, die so nicht stimmen.

© bukhta79 / stock.adobe.com

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand