Brandenburg

Hospizangebote: Broschüre gibt Orientierung

Einen neuen Wegweiser zu Angeboten der Palliativ- und Hospizversorgung in Brandenburg hat die Landesarbeitsgemeinschaft Onkologische Versorgung Brandenburg (LAGO) herausgegeben.

Veröffentlicht:

Potsdam. Einen neuen Wegweiser zu Angeboten der Palliativ- und Hospizversorgung in Brandenburg hat die Landesarbeitsgemeinschaft Onkologische Versorgung Brandenburg (LAGO) herausgegeben.

Die Broschüre mit dem Titel „Sterben, wo man zu Hause ist“ richtet sich an Patienten und Angehörige und wurde vom Gesundheitsministerium des Landes mit Lottomitteln unterstützt. „Sterbenskranke Menschen wünschen sich einen würdevollen Abschied in vertrauter Umgebung, möglichst im Kreis ihrer Angehörigen, sowie eine gute pflegerische und medizinische Versorgung“, sagte Ministerin Ursula Nonnemacher (Grüne). Für diese Menschen könne der Wegweiser eine Hilfe sein. (lass)

Die Broschüre kann kostenfrei

bestellt werden: LAGO Brandenburg, Pappelallee 5, 14469 Potsdam, Tel.: (0331) 270 71 72, E-Mail: post@lago-brandenburg.de

Mehr zum Thema

Urteil des Landgerichts Berlin

Prozess um Sterbehilfe – Haftstrafe für Arzt

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Professor Andreas Lob-Hüdepohl, Theologe und Mitglied des Deutschen Ethikrats

© Sophie Schüler

Allokation von Ressourcen in schwierigen Zeiten

Allgemeinmedizin, das ist „lebenslange Präzisionsmedizin“

Vor der Antibiose an die Entnahme für zwei Blutkulturen denken.

© Patchara / stock.adobe.com

DGIM-Kongress

Sepsis-Verdacht: Eine Stunde, fünf essenzielle Maßnahmen

Was tun bei persistierenden Beschwerden trotz L-T4-Substitution?

© Kateryna_Kon / stock.adobe.com

Schilddrüsenhormon-Substitution

L-T4/L-T3-Kombination: Letztes Wort noch immer nicht gesprochen