Hessen

Immer mehr Ärzte in Weiterbildung männlich

Veröffentlicht:

FRANKFURT AM MAIN. Laut Weiterbildungsregister der Landesärztekammer Hessen (LaekH) befanden sich zum Stichtag 1. Oktober 2018, 6331 Ärzte in Weiterbildung (ÄiW). Im Vergleich zu den früheren Erhebungen wiesen die Ergebnisse keine großen Unterschiede hinsichtlich Altersstruktur und Tätigkeitsgebiet auf, so die Kammer.

Allerdings zeichne sich weiterhin eine Tendenz ab: Während die Mehrheit der ÄiW nach wie vor weiblichen Geschlechts sei (58 Prozent), sei der Anteil der männlichen ÄiW kontinuierlich gestiegen. Den Grund für den steigenden Anteil männlicher Ärzte sei vermutlich die wachsende Zahl männlicher ausländischer Ärzte; diese habe sich seit 2013 um fünf Prozentpunkte erhöht, erklärt die LaekH. (ato)

Mehr zum Thema

Westfalen-Lippe

Kinder leiden: Kammer-Chef Gehle fordert Geld vom Bund

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die STIKO empfiehlt die Corona-Impfung derzeit nicht für alle Kinder.

Gastbeitrag

Corona-Impfung bei Kindern: Was müssen Ärzte rechtlich beachten?