Hessen

Immer mehr Ärzte in Weiterbildung männlich

Veröffentlicht: 25.04.2019, 08:13 Uhr

FRANKFURT AM MAIN. Laut Weiterbildungsregister der Landesärztekammer Hessen (LaekH) befanden sich zum Stichtag 1. Oktober 2018, 6331 Ärzte in Weiterbildung (ÄiW). Im Vergleich zu den früheren Erhebungen wiesen die Ergebnisse keine großen Unterschiede hinsichtlich Altersstruktur und Tätigkeitsgebiet auf, so die Kammer.

Allerdings zeichne sich weiterhin eine Tendenz ab: Während die Mehrheit der ÄiW nach wie vor weiblichen Geschlechts sei (58 Prozent), sei der Anteil der männlichen ÄiW kontinuierlich gestiegen. Den Grund für den steigenden Anteil männlicher Ärzte sei vermutlich die wachsende Zahl männlicher ausländischer Ärzte; diese habe sich seit 2013 um fünf Prozentpunkte erhöht, erklärt die LaekH. (ato)

Mehr zum Thema

VV der KV Baden-Württemberg

Physician Assistants als Hilfe für Praxischefs?

Exklusiv BvDU-Präsident im Interview

Zystoskopie: „Ende der Fahnenstange!“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Triage mit Stempel und roter Mütze

Mit den German Doctors in Indien

Triage mit Stempel und roter Mütze

Appell für gemeinsame Datenstrategie

Künstliche Intelligenz

Appell für gemeinsame Datenstrategie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden