In Hessen steigen die Arznei-Ausgaben

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN (ine). In Hessen haben die gesetzlichen Krankenkassen 2009 mehr als 1,85 Milliarden Euro für die Arzneimittelversorgung ausgegeben. Das entspricht einem Plus von 7,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Wie die Techniker Krankenkasse mitteilt, sind dies die bislang höchsten Ausgaben für Arzneien, die in Hessen von Ärzten innerhalb eines Jahres zu Lasten der GKV verschrieben worden sind. Die Techniker bezieht sich dabei auf Zahlen der Bundesvereinigung Deutscher Apotheker Verbände (ABDA).

Mehr zum Thema

Gastbeitrag zur Digitalisierung

DiGA: Wo es bei den digitalen Helfern noch hakt

Ambulante Arzneimittelversorgung

Pharmagroßhandel fordert mehr Preisspielraum

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Sachsen-Anhalt

Dr. Jörg Böhme – Zwischen Praxis und KV-Chefsessel