Berufspolitik

Jeder vierte Patient will bessere Infos

Veröffentlicht: 23.11.2009, 05:00 Uhr

HANNOVER (cben). Jeder vierte Patient wünscht sich von seinem Hausarzt bessere Informationen, bei chronisch Kranken ist es sogar jeder Dritte. Das ergab eine repräsentative Umfrage von Forsa bei 1000 gesetzlich Versicherten im Auftrag der KKH-Allianz.

Allerdings: Im Gesamturteil sind nur sieben Prozent der Patienten weniger zufrieden oder unzufrieden mit der medizinischen Betreuung durch ihren Hausarzt.

Lesen Sie dazu auch: Patienten fühlen sich zu wenig vom Arzt informiert

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Medizinstudierende in Corona-Zeiten: „Redet mit uns!“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden