Antibiotikaresistenzen

Kabinett nickt globales Konzept ab

Veröffentlicht: 11.07.2013, 14:54 Uhr

BERLIN. Das Bundeskabinett hat ein Konzept zur globalen Gesundheitspolitik abgenickt. Ziel ist es, einen aktiven Beitrag Deutschlands zur Lösung globaler Gesundheitsherausforderungen sicherzustellen.

Unter anderem soll vor grenzüberschreitenden Gesundheitsgefahren geschützt werden. Ein Beispiel dafür ist der Schutz vor Antibiotikaresistenzen.

Sie stellen eines der wichtigsten Instrumente der Bekämpfung von bakteriellen Infektionen dar: "Die Behandlung solcher Erkrankungen wird jedoch zunehmend durch die weltweit steigende Zahl resistenter Erreger erschwert", heißt es im Papier.

Das Konzept sieht daher vor, dass unter anderem Systeme zur Überwachung von Antibiotikaresistenzen und des Antibiotikaverbrauchs ausgebaut werden sollen.

Zudem soll weltweit der Zugang zu sicheren und wirksamen Arzneimitteln und Impfstoffen sichergestellt werden. Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) sagte: "Nur wenn wir global handeln, können wir umfassenden gesundheitlichen Schutz der Bevölkerung in Deutschland sicherstellten." (eb)

Mehr zum Thema

Südafrikas starker Tobak am Kap

Die größte Raucher-Entziehungskur aller Zeiten

Ratspräsidentschaft

Spahn will weiter über europäische Nutzenbewertung verhandeln

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Masken-Attest – Spiel mit dem Feuer

COVID-19 und Mund-Nasen-Schutz

Corona-Masken-Attest – Spiel mit dem Feuer

Was Homeoffice-Unfälle für die Abrechnung bedeuten

Verschenkter Praxisumsatz

Was Homeoffice-Unfälle für die Abrechnung bedeuten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden