Nordrhein-Westfalen

Kammer für Pflegeberufe gefordert

Veröffentlicht: 10.10.2018, 09:43 Uhr

KÖLN. In Nordrhein-Westfalen machen sich Vertreter von Pflegeunternehmen für die Einrichtung einer Pflegeberufekammer stark.

Eine solche Einrichtung sei wichtig, um Vorgaben zur Qualität und Pflegebildung endlich pflegefachlich und selbstbestimmt entwickeln sowie definieren zu können, teilte der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe Nordwest mit.

Man müsse dringend an den Rahmenbedingungen arbeiten, um den Pflegeberuf in Zukunft wieder attraktiver zu machen, sagte Sonja Horn, Pflegeunternehmerin aus Wuppertal.

Horn: "Das können wir selbst am besten, deshalb benötigen wir Pflegenden eine Selbstverwaltung auf Augenhöhe." In NRW läuft zur Zeit im Auftrag des Landesgesundheitsministeriums eine repräsentative Umfrage unter 1500 Pflegefachkräften darüber, ob sie eine Pflegeberufekammer, einen Pflegering oder gar keine Interessenvertretung wünschen. (iss)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden