Krankenkassen

Krankenkassen sparen bei Verwaltung

BERLIN (dpa). Die Verwaltungskosten der gesetzlichen Krankenkassen sind im vergangenen Jahr um 115 Millionen Euro gesunken. Bei den Kliniken stiegen die Ausgaben auf ein Rekordniveau von insgesamt mehr als 60 Milliarden Euro.

Veröffentlicht:

Im Jahr 2010 betrugen die Verwaltungskosten der Kassen 9,48 Milliarden Euro netto, rund 530 Millionen Euro mehr als 2009. Für die Klinik-Behandlungen gaben die Kassen 2010 noch 58,8 Milliarden Euro aus, 2,5 Milliarden mehr als im Jahr zuvor.

Mit dem GKV-Finanzierungsgesetz, das Anfang 2011 in Kraft trat, wurden die Kassen verpflichtet, ihre Verwaltungsausgaben bis Ende 2012 auf dem Stand von 2010 zu halten. Der Sprecher des Krankenkassen-Verbands, Florian Lanz, sagte der dpa: "Wir haben die gesetzliche Vorgabe einer Nullrunde sogar noch unterboten." Die Kassen erwarteten nicht nur von anderen Sparanstrengungen, sondern sparten auch selbst aktiv.

Zuletzt hatte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn (CDU), den Kassen damit gedroht, ihre Verwaltungskosten per Gesetz dauerhaft einzufrieren.

Die Ersatzkassen erzielten im vergangenen Jahr einen Überschuss von rund 1,8 Milliarden Euro, die AOK rechnet mit einem Überschuss zwischen 1,2 und 1,3 Milliarden. Der Überschuss der Betriebskrankenkassen stieg auf mehr als 554 Millionen Euro.

Mehr zum Thema

3+1-Gremien

Plan für mehr Versorgung aus einem Guss

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tobias Hans, Landesvorsitzender der saarländischen CDU und Saarlands Ministerpräsident, spricht am 12.11.2021 im E-Werk bei der Landesvertreterversammlung der saarländischen CDU.

© Uwe Anspach / dpa

Corona-Impfung

BioNTech-Deckelung: Saar-MP Hans attackiert Spahn

Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel