Hessen

Landesbasisfallwert steigt um 42,55 Euro

Veröffentlicht: 14.04.2015, 15:09 Uhr

FRANKFURT. Die Kliniken und die Krankenkassen in Hessen haben sich auf einen neuen Landesbasisfallwert geeinigt. Für 2015 beträgt er 3187,50 Euro, wie die Ersatzkassen mitteilten.

Im Vergleich zum Vorjahr ist er damit um 42,55 Euro gestiegen (plus 1,36 Prozent). Damit erhalten die Kliniken in Hessen etwa 200 Millionen Euro mehr als 2014. Insgesamt zahlen die Kassen im Land etwa 4,7 Milliarden Euro für die stationären Leistungen.

Der vdek bezeichnete die Verhandlungen in einer Mitteilung als "langwierig und schwierig." "Wir sind froh, dass mit den Vertragspartnern ein Kompromiss erzielt werden konnte und nicht die Schiedsstelle entscheiden musste", sagte Claudia Ackermann, Leiterin der vdek-Landesvertretung. (bee)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden