Petition im Bundestag

Mamma-Ca-Screening: Grenze auf 75 Jahre erhöhen

Veröffentlicht:

Berlin. Die Altersgrenze im Mammografiescreening-Programm sollte von 69 auf 75 Jahren hochgesetzt werden. Das fordern die Initiatoren einer Petition, über die der Petitionsausschuss des Bundestags am kommenden Montag berät. Mehr als 64000 Menschen haben die Forderung mitgezeichnet.

In der Eingabe der Landfrauen des Kreisverbands Friesland-Wilhelmshaven wird die bisherige Grenze von 69 Jahren als „Altersdiskriminierung“ bezeichnet. Sie berufen sich auf Daten des Robert Koch-Instituts. Danach steige das Erkrankungsrisiko für Brustkrebs nach dem 69. Lebensjahr weiter und sei doppelt so hoch wie im „Einstiegsalter“ von 50 Jahren.

Verwiesen wird auf die Niederlande, Großbritannien und auf skandinavische Länder – dort sei „vor Jahren“ eine Altersgrenze von 75 Jahren etabliert worden. Im Jahr 2017 sind bundesweit 5,5 Millionen Frauen zum Screening eingeladen worden, rund 2,7 Millionen nahmen teil (49 Prozent). Etwa 440000 von ihnen wurden erstmalig gescreent. Insgesamt entdeckt wurden 12684 invasive Karzinome und 3166 In-situ-Karzinome (DCIS). (fst)

Mehr zum Thema

Bilanz zu Frühsommer-Meningoenzephalitis

Weniger FSME-Erkrankungen, aber neue Risikogebiete

Das könnte Sie auch interessieren
Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

© Janssen-Cilag GmbH

Video

Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

Kooperation | In Kooperation mit: Janssen-Cilag GmbH
Höhen- oder Sturzflug?

© oatawa / stock.adobe.com

Zukunft Gesundheitswesen

Höhen- oder Sturzflug?

Kooperation | In Kooperation mit: Janssen-Cilag GmbH
Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

© MQ-Illustrations / stock.adobe.com

Digitalisierung

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

Kooperation | In Kooperation mit: Janssen-Cilag GmbH
Finale OS-Analyse der MONARCH-3-Studie vorgestellt

© Kunakorn Rassadornyindee | iStock

Frühes Mammakarzinom

Finale OS-Analyse der MONARCH-3-Studie vorgestellt

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Abemaciclib: Lebensverlängerung & -qualität im Einklang

© Lumos sp | AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

HR+, HER2- Mammakarzinom

Abemaciclib: Lebensverlängerung & -qualität im Einklang

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

KBV-Vertreterversammlung

Entbudgetierung: KBV-Spitze kritisiert „Ankündigungspolitik“ Lauterbachs

Lesetipps
Verschiedene Gesichter

© Robert Kneschke / stock.adobe.com / generated with AI

Tag der Seltenen Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Eine Koloskopie

© Kzenon / stock.adobe.com

Nutzen-Risiko-Evaluation

Familiär gehäufter Darmkrebs: Screening ab 30 sinnvoll