Kompetenzerwerb in hochschulischer Pflegeausbildung

Managementverband: Schritt hin zum Heilberufegesetz für Pflegekräfte ist getan

Vertreterinnen und Vertreter des Pflegemanagements in Krankenhäusern und Heimen loben das jüngst vom Bundestag verabschiedete Pflegestudiumstärkungsgesetz – warnen aber zugleich vor einer Fehlannahme.

Veröffentlicht:

Berlin. Leitende Pflegekräfte in Krankenhäusern und Altenheimen haben das jüngst vom Bundestag verabschiedete Pflegestudiumstärkungsgesetz begrüßt. Damit werde der „Downgrade der Pflege“ beendet, sagte die Vorstandsvorsitzende des Bundesverbands Pflegemanagement, Sarah Lukuc, am Mittwoch.

Lukuc hob in diesem Zusammenhang die erweiterten Kompetenzen für Pflegefachpersonen hervor. Bei Diabetischer Stoffwechsellage, chronischen Wunden und Demenz sollen hochschulisch ausgebildete Pflegekräfte künftig eigenständig Patienten versorgen. Dies sei ein „erster Schritt“ hin zu einem Heilberufegesetz für Pflegefachpersonen und „damit weg von jahrelangen gesetzlichen Grauzonen“, so Lukuc.

Lukuc: Downgrade der Pflege wird beendet

Allerdings sei in diesem Zusammenhang eine „Abnahme der Kompetenzen durch ärztliches Personal“ zu vermeiden, betonte Verbandschefin. Andernfalls entstehe der Eindruck, dass akademisierte Pflegekräfte nur tätig werden dürften, wenn sie von „ärztlichen Heilkundeberufen“ dazu befähigt würden.

Mit dem Gesetz der Ampel-Koalition soll die hochschulische Pflegeausbildung ausgeweitet und die Anerkennung ausländischer Abschlüsse in der Pflege erleichtert werden. Die Finanzierung des praktischen Teils der hochschulischen Ausbildung soll im Rahmen eines dualen Studiums vergütet werden. Bislang ist der Anteil von Pflegeakademikern in der Versorgung in Deutschland äußerst gering. (hom)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

IKK Classic tritt „VisitOn“ der AOK Rheinland/Hamburg bei

Neuer Vertragspartner für Televisite in Heimen

Das könnte Sie auch interessieren
Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

Anzeige | Pfizer Pharma GmbH
COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Anzeige | Pfizer Pharma GmbH
Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kooperation | In Kooperation mit: Tag der Privatmedizin
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

KBV-Vertreterversammlung

Entbudgetierung: KBV-Spitze kritisiert „Ankündigungspolitik“ Lauterbachs

Lesetipps
Verschiedene Gesichter

© Robert Kneschke / stock.adobe.com / generated with AI

Tag der Seltenen Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Eine Koloskopie

© Kzenon / stock.adobe.com

Nutzen-Risiko-Evaluation

Familiär gehäufter Darmkrebs: Screening ab 30 sinnvoll