Organspende

Mehr Anstrengungen bei Organspenden gefordert

Veröffentlicht:

MÜNSTER (acg). Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe Dr. Theodor Windhorst fordert noch mehr Einsatz beim Thema Organspende. Zwar seien im vergangenen Jahr die Spendezahlen entgegen dem Bundes-Trend in Nordrhein-Westfalen um acht Prozent auf 50 gestiegen. Windhorst will jedoch weiter intensive Informationspolitik betreiben.

"Es sterben weiterhin jeden Tag drei Menschen, die auf ein Spenderorgan warten", sagt er. Etwa 12 000 Menschen stehen bundesweit auf der Warteliste, nur etwa 4000 Organe werden jährlich gespendet. Laut Windhorst hat sich die Wartezeit von drei auf fünf Jahre verlängert.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Viele positive Reaktionen auf Karl Lauterbachs Nominierung zum Bundesgesundheitsminister. Aber auch große Erwartungen.

© Michael Kappeler/dpa

Gesundheitsfachleute zum neuen Gesundheitsminister

„Wir als Ärzteschaft wissen, was wir an Lauterbach haben“

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung

© Michaela Illian

Leitartikel zum neuen Gesundheitsminister

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung