Großbritannien

Mehr Tests auf Prostatakrebs gefordert

Veröffentlicht: 09.08.2019, 09:08 Uhr

LONDON. In Großbritannien werden die Forderungen lauter, allen Männern im Alter von 55 Jahren oder älter routinemäßig einen Prostatakrebstest anzubieten.

Hintergrund: Jährlich sterben 11.600 Patienten im Königreich an Prostatakrebs. Damit ist Prostatakrebs die mit Abstand häufigste Todesursache bei männlichen Krebspatienten.

Zwar sei ein Test nur bedingt aussagekräftig, so Experten des „Institute of Cancer Research“ (ICR).

Dennoch müsse mehr unternommen werden, um die Mortatiltät bei der Krankheit zu verbessern. Neue und bessere Testverfahren seien in der Entwicklung. (ast)

Mehr zum Thema

Was bringt der Brexit-Wahlkampf?

Johnson und die „No hoper“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Planlos gegen Diabetes

Prävention

Planlos gegen Diabetes

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen