Krankenkassen

Mehr Wahltarife für freiwillig Versicherte geplant

Veröffentlicht: 16.12.2008, 05:00 Uhr

BERLIN (dpa). Die große Koalition will für freiwillig Versicherte die Bedingungen für die Mitgliedschaft in gesetzlichen Krankenkassen verbessern.

Es habe sich als Problem herausgestellt, das viele Kassen nicht ausreichend Wahltarife für diesen Personenkreis angeboten hätten, sagte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums am Sonntag zu einem Bericht des Magazins "Focus". Deswegen werde in der Koalition über Klarstellungen zu diesem Teil der Gesundheitsreform diskutiert.

Durch die Reform verlieren bis zu eine Million Menschen, die selbstständig oder mit Kurzverträgen arbeiten, zum 1. Januar ihren Anspruch auf Krankengeld und müssen sich extra versichern. Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) wolle "unständig Beschäftigten" künftig sogar Krankengeld ab dem ersten Tag gewähren, wenn sie den einheitlichen Beitrag von 15,5 Prozent zahlen.

Mehr zum Thema

Arzneimittelverordnung

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Während Corona-Pandemie

Heilmitteltherapie per Videoleitung möglich

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden