Berufspolitik

Ministerin für Gesundheit in Sachsen behält Amt

Veröffentlicht:

DRESDEN. (tra). An der Spitze des Gesundheitsressorts in Sachsen bleibt die CDU-Politikerin Christine Clauß. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) bestätigte die 59-Jährige gestern als eine von zwei Frauen in seinem Kabinett.

Die gelernte Krankenschwester hat das Amt seit August 2008 inne. Bundesweite Aufmerksamkeit gewann Clauß mit Projekten wie der finanziellen Unterstützung für angehende Hausärzte und Zuschüssen für die IvF-Behandlung.

Mehr zum Thema

MB-Barometer offenbart

Ärztliche Weiterbildung in vielen deutschen Kliniken ein Fiasko!

Versorgung schwer psychisch kranker Patienten

KSVPsych-Richtlinie: Ein Anfang, aber mit großen Hürden

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
In vielen Kliniken bleibt kaum Zeit für die Weiterbildung, beklagen die jungen Ärzte.

© fizkes / stock.adobe.com

MB-Barometer offenbart

Ärztliche Weiterbildung in vielen deutschen Kliniken ein Fiasko!

Bayern-Spieler Joshua Kimmich beim Bundesligaspiel der Münchner gegen Hoffenheim.

© Sven Hoppe/dpa

Leitartikel

Kimmichs Impf-Bedenken und die Frage, wer was warum will