Global Health

Organisationen präsentieren Strategie-Papier

Veröffentlicht:

BERLIN. Deutschlands Rolle im Bereich globale Gesundheit stärken – dafür haben sich der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der World Health Summit (WHS), die German Healthcare Partnerschip (GHP) und die Charité - Universitätsmedizin Berlin ausgesprochen. In einem Strategiepapier schlagen die Akteure hierzu verschiedene Maßnahmen vor: Deutschland solle im Bereich global health eine noch sichtbarere Führungsrolle einnehmen. Die Bundesrepublik ist zwar bereits heute mit knapp einer Milliarde Euro jährlich einer der größten Geber im Bereich globale Gesundheit. Das Thema habe aber längste Zeit bei uns keine große Rolle gespielt, sagte der GHP Vorsitzende Roland Göhde der "Ärzte Zeitung". Mit der G7 und der G20 Präsidentschaft Deutschlands und dem Fokus auf globale Gesundheitsfragen sei erstmals Besserung in Sicht. Weitere Maßnahmen: Deutschland solle das Engagement der deutschen Wirtschaft im global health Bereich stärker für die globale Gesundheitspolitik nutzen und die Wissenschaft zur Beratung und Forschung ermutigen. (mam)

Mehr zum Thema

Betroffene in „Kolonien“

Lepra-Kranke in Japan weiterhin stigmatisiert

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Symbol für „Datenschutz alter Schule“? Die eGK.

BfDI vs. SVR-Chef

Streitgespräch: „Wir brauchen Digitalisierung mit Gehirnschmalz!“

Annalena Baerbock wurde im Rahmen des Parteitages von Bündnis 90/Die Grünen mit großer Mehrheit als Kanzlerkandidatin bestätigt.

Bundestagswahl 2021

So sehen die Grünen die Gesundheitsversorgung der Zukunft