Sterbebegleitung / Sterbehilfe

Organspende: Ärzte sind die Ansprechpartner!

Der neue Gesetzentwurf zur Organspende könnte einen Streit zwischen Ärzten und Kassen vom Zaun brechen.

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN (ine). Ärzte müssen beim Thema Aufklärung über Organspende die ersten Ansprechpartner sein - und nicht die Kassen, fordert Hessens Kammerchef Dr. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach.

Es sei nicht nachvollziehbar, warum der Gesetzesentwurf zur Entscheidungslösung vorsehe, dass die Kassen fachlich qualifizierte Ansprechpartner für Fragen zur Organ- und Gewebespenden benennen sollen.

Fachlich und durch das in sie gesetzte Vertrauen ihrer Patienten seien Ärzte dafür am Besten geeignet.

Die Krankenkassen seien für die Kostenübernahme zuständig, so von Knoblauch.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo sich sonst der „Fliegende Kuhstall“ dreht, wird jetzt geimpft: Karls Erlebnisdorf in Rövershagen.

„ÄrzteTag“-Podcast

900 Dosen AstraZeneca an einem Tag? Ein Hausarzt sagt, wie‘s geht

Auf der Erde wird es heiß: Hitzewellen sind besonders problematisch, da an Tagen mit mehr als 30 Grad Celsius die Sterbequote um etwa zehn Prozent steigt.

Weckruf beim DGIM-Kongress

Umwelt- und Klimaschutz ist Gesundheitsschutz!