Palliativzentrum für neue Form der Versorgung prämiert

Veröffentlicht:

OLDENBURG (cben). Das Palliativzentrum des Evangelischen Krankenhauses Oldenburg hat für neue Wege bei der Palliativversorgung den mit 5000 Euro dotierten Preis der Qualitätsinitiative des Niedersächsischen Vereins zur Förderung der Qualität im Gesundheitswesen e.V. (QI) erhalten.

Das teilte die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) mit. Als erste Klinik in Deutschland setzt das Krankenhaus bei der Versorgung Sterbender den so genannten Liverpool Care Pathway (LCP) ein. Der LCP ist ein Behandlungspfad, mit dem Ärzte und Pflegekräfte den besonderen Bedürfnissen der schwerstkranken Menschen gerecht werden wollen.

Der LCP ermöglicht ein standardisiertes Vorgehen bei der Sterbebegleitung, berücksichtige aber auch die jeweilige individuelle Verfassung des einzelnen Patienten, hieß es.

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Fehlende Wirksamkeit gegen aktuelle SARS-CoV-2-Varianten

FDA zieht Zulassung für Evusheld® vorläufig zurück