Tag der Glückspielsucht

Prävention im Fokus

Veröffentlicht:

MAINZ. Zum Präventionstag Glücksspielsucht (27. September)gibt es bundesweite Aktionen und Informationsveranstaltungen. Auch die 16 regionalen Fachstellen Glücksspielsucht der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz (LZG) machen mit. Die Angebote reichen von Informationsständen in Fußgängerzonen über Veranstaltungen in Schulen bis hin zu Filmvorführungen mit thematischen Schwerpunkten.

Glücksspielsucht ist in Deutschland eine anerkannte psychische Erkrankung, die laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bei 0,37 Prozent der Bevölkerung vorkommt. Zusätzlich weisen 0,42 Prozent problematisches Glücksspielverhalten auf. (aze)

Mehr zum Thema
Update

Ernährung

Mehr Schutz für Kinder vor „Junkfood“-Werbung

Kommentar zur Lebensmittelwerbung für Kinder

Gegessen wird, was auf den Tisch kommt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Aerosolforscher wie Dr. Christof Asbach, Präsident der Gesellschaft für Aerosolforschung, warnen Politiker vor symbolischen Corona-Maßnahmen.

COVID-19-Pandemie

Aerosol-Forscher zu Corona: „Drinnen lauert die Gefahr“

Der Bund will das Infektionsschutzgesetz rasch nachbessern, um die Voraussetzungen für einheitliche Regeln in Gebieten mit hohen Sieben-Tage-Inzidenzen zu schaffen.

Änderung am Infektionsschutzgesetz

Tauziehen um geplante bundesweite Corona-Notbremse