Hebammen

Schiedsstelle entscheidet über Honorar

BERLIN (fuh). Die letzte Hoffnung auf eine gütliche Einigung ist endgültig vom Tisch: Das Schiedsamt wird über den Honorarvertrag für freiberufliche Hebammen verhandeln müssen.

Veröffentlicht: 12.09.2012, 18:39 Uhr

Der Vertrag inklusive der Vergütungen wird zwischen den verschiedenen Berufsverbänden der Hebammen und dem GKV-Spitzenverband verhandelt.

Ein für Mittwoch anberaumtes Spitzengespräch ist allerdings gescheitert. Der GKV-Spitzenverband habe versucht, die Hebammen "mal wieder mit Krumen abzuspeisen, die als Kuchen deklariert werden", heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung der beteiligten Berufsverbände.

Mehr zum Thema

Justiz

Gesundheit ist kein absolutes Grundrecht

Obergrenze

In einer Stadt ist das Corona-Infektionsgeschehen zu hoch

COVID-19-Pandemie im Fokus

Zi stellt KV-Projekte vor

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden