Schul- und Alternativmediziner im Gespräch

Veröffentlicht:

Der Hauptstadtkongress macht eine Begegnung möglich, die nicht immer selbstverständlich ist.

BERLIN (eb). "Eine Medizin, die nicht nur fragt, ob der Mensch noch am Leben ist, sondern wie dieser im Leben steht, sollte ein substanzieller Teil der Krebsmedizin von morgen sein", fordert einer der weltweit führenden Hämatologen, Universitätskliniker und Krebsforscher, Professor Volker Diehl vom Universitätsklinikum Köln.

"Für mich als Mediziner ist die komplementäre Medizin ein integraler Bestandteil moderner Krebstherapie. Sie sollte die Balance wieder herstellen an den Nahtstellen zwischen Patient und Arzt." Fürsorge und Empathie würden so gefördert, erklärt Diehl.

Die Veranstaltung "Salon der Heilkunst: Gipfeltreffen von Vertretern der Schulmedizin und alternativer Medizin" befasst sich mit der notwendigen Professionalisierung des Zusammenspiels zwischen Schulmedizin und komplementärer Medizin.

Die Zahl der auf alternative Heilverfahren spezialisierten Fachkliniken hat in letzter Zeit stark zugenommen. Daher werden die Schnittstellen zwischen komplementärer und Schulmedizin zum Wohl und auf Druck vieler Patienten immer weiter ausgelotet.

Im Bereich alternativer Heilverfahren liegen inzwischen neue und wesentliche Erkenntnisse vor. Deswegen ist es umso wichtiger, dass Schulmediziner deutlich mehr über den Tellerrand schauen, sagt etwa Professor Axel Ekkernkamp.

Mehr zum Thema

Profitorientierte Praxisketten

Investorengetragene MVZ: Regulierungsappell aus Bayern

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Forschung zu Neuroprotektion

So wird versucht, das Gehirn nach dem Schlaganfall zu schützen

Biomarker-Analyse

Lässt sich die Aussicht auf gesundes Altern im Blut erkennen?

Lesetipps
Blick nach oben in die Baumkronen, sie sich verzerrt dargestellt

© visualpower / stock.adobe.com

Schwindel und massive Blutdruckabfälle

Kasuistik: Kopf im Nacken, Blutdruck im Keller

Um eine Empfehlung für den Off-Label-Einsatz von Semaglutid bei Alkoholabhängigkeit auszusprechen, sei es definitiv noch zu früh, so Wang und Mitforschende. Das Team verweist auf fünf laufende klinische Studien, die mögliche Zusammenhänge untersuchen. Deren Ergebnisse gelte es abzuwarten.

© draghicich / stock.adobe.com

Weniger Verlangen nach Alkohol

Schützt Semaglutid vor Alkoholmissbrauch?