Sigmund-Freud-Institut wird saniert

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN (ine). Das Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt/Main soll ab Herbst 2011 für 5,1 Millionen Euro saniert und erweitert werden. Ziel ist, das Institut noch stärker als führende Forschungseinrichtung in der Psychoanalytik zu positionieren, heißt es in einer Mitteilung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst in Wiesbaden.

Das Institut war im Jahr 1959 auf Anregung von Theodor W. Adorno, Max Horkheimer und dem damaligen Ministerpräsidenten Georg August Zinn (SPD) gegründet worden. Erster Institutsdirektor wurde Alexander Mitscherlich. 1995 wurde das Institut in eine Stiftung des öffentlichen Rechts umgewandelt.

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Niedrigschwelliger Zugang zu Impfungen

Schweden: Willkommen im Impfladen

Autophage Aktivität

Idiopathische pulmonale Fibrose: Neue Aufgabe für Ezetimib?

Lesetipps
Frau mit Neugeborenem

© IdeaBug, Inc. / stock.adobe.com

Fäkaler Mikrobiom-Transplantation als Option

Wie und wo Kinder geboren werden hat einen Effekt auf ihr Mikrobiom