Hamburg

TK gibt pro Kopf 39 Euro mehr aus

Veröffentlicht: 23.08.2018, 11:40 Uhr

HAMBURG. Mehr als Milliarde Euro hat die Techniker Krankenkasse (TK) im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben für die medizinische Versorgung ihrer Versicherten in Hamburg ausgegeben. Die Steigerung gegenüber dem Vorjahr betrug 68 Millionen Euro.

Statistisch gesehen betrugen die Ausgaben für jeden der 433.000 Versicherten in der Hansestadt 2491 Euro, dies entspricht einem Anstieg von 39 Euro.

Größter Einzelposten je Versichertem waren die Ausgaben für die stationäre Versorgung (720 Euro), gefolgt von der ambulanten ärztlichen Versorgung (561 Euro) und für Arzneimittel (448 Euro).

TK-Landeschefin Maren Puttfarcken sieht die Kostensteigerungen nur aufgrund der guten Wirtschaftslage gedeckt. Sie kritisierte zudem einen "unfairen Verteilungsschlüssel" des Morbi-RSA." (di)

Mehr zum Thema

Arzneimittelverordnung

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Während Corona-Pandemie

Heilmitteltherapie per Videoleitung möglich

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Praxisumbau wegen COVID-19

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Arzneimittelverordnung

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden