COVID-19

Techniker Kasse meldet Rekordhoch bei Krankenstand

Im März verzeichnet die TK den höchsten Krankenstand seit 20 Jahren. COVID-19 spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

Veröffentlicht: 26.05.2020, 12:35 Uhr

Hamburg, Vor allen Dingen wegen Erkältungskrankheiten blieben viele Arbeitnehmer zu Hause: In der zweiten Märzhälfte, teilt die Techniker Kasse (TK) mit, lag der Krankenstand aufgrund von Erkältungssymptomen bei ihren erwerbstätigen Mitgliedern bei 2,70 Prozent. Im Jahr 2019 waren es zum Vergleich 1,46 Prozent.

COVID-19 spielte bei der bescheinigten Arbeitsunfähigkeit (AU) eine untergeordnete Rolle. Lediglich 3304 der insgesamt im März 2020 gemeldeten 884.389 AU-Fälle seien mit der Diagnose COVID-19 kodiert worden. Damit bestätigen sich Angaben anderer Kassen, die bereits AU-Zahlen vorgelegt haben.

„Die Menschen haben sich an die Empfehlung gehalten, bei Erkältungssymptomen sicherheitshalber zu Hause zu bleiben, um andere nicht zu gefährden“, so TK-Chef Dr. Jens Baas.

Dass Patienten und Ärzte den Empfehlungen zum Social Distancing gefolgt seien, zeige auch, dass deutlich mehr AU-Bescheinigungen digital eingegangen seien. Im März verzeichnete die Kasse hier einen Anstieg um 35 Prozent. (ato)

Mehr zum Thema

Versorgungsprojekt „Mambo“

Wie MoniKa Ärzte und Patienten entlastet

Baden-Württemberg

Im Zollernalbkreis ist fast jeder zweite Hausarzt über 60

Ärztekammerpräsident Henke

Apotheker für Impfung nicht ausreichend qualifiziert

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ansturm auf CV-NCOV-001-Impfstudie in Tübingen

Corona-mRNA-Impfstoff

Ansturm auf CV-NCOV-001-Impfstudie in Tübingen

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden