Partnerland China

Telemedizin als Lösung

Veröffentlicht:

BERLIN. Versorgung in ländlichen Gebieten? Das ist in Deutschland und China gleichermaßen ein Problem. Telemedizin sei ein Schlüssel, diese Defizite zu beheben, sagte Chinas Botschaftssekretär Xie Zuoquian bei der 30. Tagung der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft (DCGM) für Medizin am Freitag in Berlin.

Man könne voneinander lernen, erklärte Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz. Die DCGM sei Mittlerin zwischen den Kulturen. Šchon 500 Studenten beider Länder hätten bereits im anderen Land Erfahrungen gesammelt. (af)

Mehr zum Thema

Impfstoffverteilung in der Welt

Impfprogramm Covax knackt Milliardenmarke

Start Anfang Februar

Österreich hält an Plänen zur Impfpflicht fest

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ganz unterschiedlichen Aktionen versuchen MFA, auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Hier im Bild die Protestaktion des Verbands medizinischer Fachberufe am vergangenen Mittwoch in Berlin. In vielen Praxen solidarisieren sich aber auch die Ärztinnen und Ärzte mit ihren Fachangestellten.

© Verband medizinischer Fachberufe

Aktion pro Corona-Bonus

MFA streiken, ihre Chefinnen legen sich für sie ins Zeug

Wanderer zwischen den Welten: Professor Gerhard Trabert kandidiert für das Amt des Bundespräsidenten.

© Andreas Arnold / dpa / picture alliance

Präsidentschaftskandidat Trabert

Der „Street Doc“ will ins Schloss Bellevue