Trittin kritisiert höhere Arzthonorare

Veröffentlicht:

BERLIN (ble). Der grüne Spitzenpolitiker Jürgen Trittin hat der großen Koalition vorgeworfen, die Arbeitnehmer um die Früchte des Wirtschaftsaufschwungs von 2006 bis 2008 "betrogen" und stattdessen weiter belastet zu haben.

Als Profiteure dieser Politik nannte Trittin unter anderem die 140 000 Vertragsärzte in Deutschland: So hätten die "Arbeitnehmer über erhöhte Krankenkassenbeiträge die massiven Einkommenssteigerungen der niedergelassenen Ärzte finanzieren" müssen. In der Krise zahlten die abhängig Beschäftigten jetzt erneut die Zeche, so Trittin weiter.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nephrologe rät:

RAS-Blocker bei Hyperkaliämie möglichst nicht sofort absetzen

Lesetipps