Arzneimittelpolitik

Umfrage: Was denken Ihre Patienten über Arzneimittel?

Veröffentlicht:

Liebe Leserin, lieber Leser,

Welchen Zusatznutzen und damit welchen Wert in Euro und Cent hat ein neues Arzneimittel? Darüber verhandeln seit kurzem Arzneihersteller und Kassen nach den Regeln des AMNOG.

In der Diskussion wird oft übersehen, wie hoch der Stellenwert von Arzneien für Ärzte und Patienten ist. Mit einer Leserumfrage will die "Ärzte Zeitung" Licht ins Dunkel bringen.

Heute sind Sie gefragt, Auskunft zu geben, wie ihre Patienten darüber denken. Machen Sie mit!

Hier geht's zur Umfrage...

Mehr zum Thema

Indikationserweiterung

EMA bewertet Baricitinib gegen COVID-19

Schlagworte
Kommentare
Veröffentlichte Meinungsäußerungen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung und Haltung der Ärzte Zeitung.
Dr. Karlheinz Bayer

ich habe den Fragebogen nicht ausgefüllt


und zwar deswegen, weil es garnicht um die Frage geht, die gestellt war: "was denken Ihre Patienten über Arzneimittel?".
Aber geslesen habe ich sie, und diese meine Mühe soll nicht umsonst gewesen sein, deswegen dieser Kommentar.

Die Fragen waren unsinnigerweise als an chronische, akute und nichtkranke Patienten gerichtet unterteilt, und es ging z.B. um die Preiswürdigkeit und den Nutzen und sogar um den Sinn der Forschung (...für akute, chronische und nicht-Patienten!!)

Die anstehenden Fragen sind ganz andere:

Bestehen (bei Patient und Arzt!) Ängste, Versuchskaninchen zu sein?
Gibt es genügend Aufklärung über Risiken und Nutzen?
Stehen die Kosten in einem gesunden Verhältnis zum Nutzen?

Solange diese Fragen nicht gestellt werden, macht es keinen Sinn, Fragespiele zu spielen.

Dr.Karlheinz Bayer, Bad Peterstal


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das Bundesverfassungsgericht hat das Recht auf selbstbestimmtes Sterben in jeder Lebensphase, auch ohne Krankheit, betont. Ärzte wollen nun ein starkes Signal senden, dass der ärztlich assistierte Suizid keine ärztliche Aufgabe ist.
Update

Berufsrecht beim DÄT

Ärztetag hebt Verbot der Suizidbeihilfe auf

Die COVID-Impfung bei Schwangeren könnte sich lohnen: Allein das Frühgeburtsrisiko liegt bei SARS-CoV-2 positiv getesteten Frauen bis zu 80 Prozent höher als bei gesunden.

Elf Fachverbände einig

Frauenärzte empfehlen COVID-19-Impfung für Schwangere

Apathie, Gleichgültigkeit - kommt es plötzlich zu ungewohntem Verhalten, kann dies vielleicht auch der Beginn einer Demenz sein.

Tagung der amerikanischen Psychiatervereinigung APA

Hohes Demenzrisiko bei Patienten mit Verhaltensänderungen