Arzneimittelpolitik

VFA registriert gesunkene Arzneimittelpreise

Veröffentlicht: 08.01.2009, 15:06 Uhr

BERLIN (fst). Die Arzneimittelpreise im laufenden Monat sind nach Angaben des Verbandes Forschender Arzneimittelhersteller (VFA) um 2,9 Prozent niedriger als im Januar 2007.

Mitgliedsunternehmen des VFA hätten mit 0,7 Prozent zu dieser Entwicklung beigetragen, teilte der Verband mit. Die niedrigeren Preise haben die gesetzlichen Kassen nach VFA-Berechnungen um 200 bis 300 Millionen Euro entlastet. Wenn die GKV-Ausgaben trotzdem steigen, liege das "am erhöhten medizinischen Bedarf", so Hauptgeschäftsführerin Cornelia Yzer.

Mehr zum Thema

Versorgungslücke in der Pädiatrie

Bislang eher Rarität: Medikamente speziell für Kinder

„Bundesbericht Forschung und Innovation 2020“

Krebsforschung soll EU-weit Fahrt aufnehmen

„ÄrzteTag“-Podcast

Gentherapien und Co – Wunderwaffen oder Kostenfallen?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Milliarden-Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Konjunkturpaket

Milliarden-Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Milliarden-Gipfel für die Kindergesundheit

GAVI-Impfgipfel

Milliarden-Gipfel für die Kindergesundheit

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden