Gesundheitspolitik international

Verfassungsgericht urteilt über EU-Vertrag

Veröffentlicht: 29.06.2009, 16:53 Uhr

BERLIN (dpa). Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über den EU-Reformvertrag ist für den Kläger und langjährigen Thyssen-Chef Dieter Spethmann von "schicksalhafter Bedeutung für die deutsche Demokratie". "Die Macht der EU-Kommission muss zurückgestutzt werden", sagte Spethmann der Deutschen Presse-Agentur dpa.

"Es geht darum, dass die Staaten künftig wieder die Macht erlangen, der Kommission zu sagen, was sie zu tun hat - und nicht umgekehrt." Spethmann hofft wie andere unabhängig von ihm auftretende Kläger, dass der Vertrag von Lissabon am heutigen Dienstag von Karlsruhe gekippt wird.

Mehr zum Thema

Adenovirus-Vakzine

Russland lässt weltweit ersten Corona-Impfstoff zu

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bevölkerung unter der Lupe: Den höchsten Anteil an Herzerkranken gibt es weiterhin in den neuen Bundesländern.

Ischämische Herzerkrankung

Wo es besonders viele Herzkranke gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden