KV Brandenburg

Zwei Listen dominieren neue Vertreterversammlung in Brandenburg

Mehr als 4600 Vertragsärzte und -psychotherapeuten waren zur Wahl aufgerufen – weniger als die Hälfte von ihnen machte vom Wahlrecht Gebrauch.

Veröffentlicht:

Potsdam. Brandenburgs Kassenärzte haben eine neue Vertreterversammlung gewählt: Stärkste Kraft in der 30 Mandate umfassenden Gremium sind nach Angaben der KV Brandenburg die Hausärzteliste und das „Bündnis für Brandenburg“, die auf jeweils neun Mandate kamen. Der Hartmannbund und „Die kollegiale Liste“ errangen vier Mandate, der Marburger Bund ein Mandat.

Bei den Psychotherapeuten erhielten die Liste „Versorgung verbessern – Qualität sichern“ einen und die „Psychotherapeuten für Brandenburg“ zwei Sitze. Die Wahlbeteiligung belief sich den Angaben zu Folge bei den Vertragsärzten auf rund 42 Prozent, bei den Vertragspsychotherapeuten waren es etwa 49 Prozent.

Die neue Wahlperiode der Vertreterversammlung beginnt am 1. Januar 2023 und endet am 31. Dezember 2028. Zu ihrer ersten, konstituierenden Sitzung mit Wahl des Präsidenten und Vizepräsidenten sowie des KVBB-Vorstands trifft sich die neu gewählte Vertreterversammlung am 25. November. (lass)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Kommunale Kliniken

Tarifverhandlungen: MB von Auftaktrunde enttäuscht

Berufspolitik

Berlin: Offene Arzttermine!

Wie Kolleginnen und Kollegen in die Zukunft blicken

Work-Life-Balance? „Ich arbeite gerne – und auch gerne viel“

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nicht-ärztliche Betreuung

Hypertonietherapie raus aus der Allgemeinpraxis?

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie funktioniert Gesundheitsversorgung im Kollektiv, Frau Dr. Hänel?

Lesetipps
Globuli in Fläschchen

© ChamilleWhite / Getty Images / iStock

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt