Ausländische Ärzte

2016 rund 5700 Anerkennungen

Veröffentlicht:

WIESBADEN. Im vergangenen Jahr sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bundesweit 4629 Anträge von Ärzten mit einem im Ausland erworbenen berufsqualifizierenden Abschluss als voll gleichwertig anerkannt worden. 1056 Anträge wurden als eingeschränkt gleichwertig beschieden, weitere 39 negativ. 159 Verfahren endeten ohne Bescheid.

Über alle Wirtschaftszweige hinweg seien 2016 insgesamt 19.179 im Ausland erworbene berufliche Abschlüsse als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation anerkannt worden; 15 Prozent mehr als 2015.

13.164 Anträge seien 2016 als vollständig, 6015 als eingeschränkt gleichwertig beschieden worden. Negativ beschieden wurden demnach 669 Anträge. Die meisten Anerkennungsverfahren betrafen laut der Statistiker die Gesundheitsberufe. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Probleme mit den Händen? Nicht selten steht dann eine längere Tour durch diverse Fachpraxen bevor.

„Von Pontius zu Pilatus“

Welche Ursachen hinter Handbeschwerden stecken können