Pharmamarkt

31 Substanzen werden frei für Generika

Veröffentlicht: 03.02.2017, 13:34 Uhr

WALDEMS-ESCH. In Deutschland werden 31 pharmazeutische Substanzen für die generische Vermarktung frei. Das erwartet zumindest der Daten- und Informationsdienstleister Insight Health nach Stand Januar für das Jahr 2017. Nicht berücksichtigt seien Impfstoffe, da die Vakzinen oftmals weiterentwickelt würden und somit multiple Grundpatente bestünden, wodurch sich eine komplexe Patentlage ergebe.

Berechnet nach Jahresumsatz pharmazeutischer Großhändler mit Offizin-Apotheken und Apotheken-Herstellerdirektgeschäft erzielten die 31 Substanzen im vergangenen Jahr rund 617 Millionen Euro (nach Abgabepreisen pharmazeutischer Unternehmer). Darunter befänden sich sechs Biopharmazeutika, auf die mit knapp 240 Millionen Euro 39 Prozent dieses Umsatzes entfielen.

Die meisten Patentabläufe entfielen auf systemische Antiinfektiva (sechs), gefolgt von jeweils vier in den Indikationen kardiovaskuläres System und Antineoplastika und Immunmodulatoren. (maw)

Mehr zum Thema

Spinale Muskelatrophie

Zolgensma®: EU-Zulassung empfohlen

Unternehmen

Grifols entwickelt Hyperimmunglobulin

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden