Recht

Amnestie-Beratung nicht steuerlich abzugsfähig

Veröffentlicht: 16.03.2010, 13:49 Uhr

KIEL (maw). Steuerpflichtige, die zwischen dem 1. Januar 2004 und dem 31. März 2005 von der Steueramnestie Gebrauch gemacht haben, können hierbei angefallene Beratungskosten in ihrer Steuererklärung nicht steuermindernd geltend machen. Darauf verweist der Kieler Steuerberater Jörg Passau mit Blick auf ein Urteil des Finanzgerichts (FG) Köln. Az.: 1 K 3559/06

Mehr zum Thema

Personalführung

Wer krank ist, darf auch zum Amtsarzt

Krankenhausplan

Allianz zur Personaldichte ist rechtens

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
KBV-Spitze reagiert auf Rücktrittsforderungen

TI-Probleme

KBV-Spitze reagiert auf Rücktrittsforderungen

Welche Ernährung Akne verschlimmert

Mythen und Fakten

Welche Ernährung Akne verschlimmert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden