Globuli & Co

Auch im Norden Abschied von der Homöopathie

Veröffentlicht:

Bad Segeberg. Die Ärztekammer Schleswig-Holstein hat eine neue Weiterbildungsordnung, die voraussichtlich Mitte 2020 in Kraft treten wird, einstimmig verabschiedet. Spezifisch für Schleswig-Holstein ist, dass angehende Allgemeinmediziner ihre Weiterbildung auch weiterhin nicht nur bei Fachärzten für Allgemeinmedizin, sondern auch bei niedergelassenen hausärztlich tätigen Internisten absolvieren können.

„Das erweitert den Kreis der möglichen Weiterbildungsstellen für angehende Allgemeinmediziner und kann durch diese Flexibilisierung dazu führen, dass sie schneller in der Versorgung ankommen“, sagte Schleswig-Holsteins Kammerpräsident Dr. Henrik Herrmann. Neu ist, dass künftig verpflichtende Schulungen für Weiterbildungsbefugte vorgesehen sind. Außerdem wurde die Zusatzweiterbildung Homöopathie aus der Weiterbildungsordnung gestrichen.

Für diesen Weg hatten sich vorher schon weitere Landesärztekammern entschieden. Für Ärzte, die mit der Zusatzweiterbildung schon begonnen haben, gilt eine Übergangsregelung. Die Körperschaft kündigte an, die neue Weiterbildungsordnung im kommenden Jahr in Kliniken und größeren ambulanten Einrichtungen vor Ort vorzustellen. (di)

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

STIKO-Chef Überla: RSV-Empfehlung kommt wohl bis Sommer

Lesetipps
Neue Hoffnung für Patienten mit Glioblastom: In zwei Pilotstudien mit zwei unterschiedlichen CAR-T-Zelltherapien blieb die Erkrankung bei einigen Patienten über mehrere Monate hinweg stabil. (Symbolbild)

© Richman Photo / stock.adobe.com

Stabile Erkrankung über sechs Monate

Erste Erfolge mit CAR-T-Zelltherapien gegen Glioblastom

Die Empfehlungen zur Erstlinientherapie eines Pankreaskarzinoms wurden um den Wirkstoff NALIRIFOX erweitert.

© Jo Panuwat D / stock.adobe.com

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert